Yukon II - Kanutour / Chilkoot Trail Wanderung 2018  - in Vorbereitung -

Eigentlich plante ich für 2018 ich eine Reise in das Pine Ridge Reservat in South Dakota (USA). In den letzten Jahren hatte ich mich intensiv mit der Geschichte der Ureinwohner Nordamerikas, insbesondere im Gebiet der nördlichen USA, beschäftigt.

 

Einige Touren meiner letzten Reisen führten mich immer wieder mal durch ein Indianerreservat und ich konnte überhaupt nicht verstehen, wie Menschen so leben können.  An vielen Stellen stehen verrostete Autos vor den Häusern, die Menschen wohnen in zum Teil total heruntergekommenen Behausungen und oftmals sind volltrunkene Jugendliche tagsüber zu entdecken. Aber es gibt auch Positives zu sehen. Ich glaube, diese Entwicklung jetzt ein wenig nachvollziehen zu können und habe jetzt das Bedürfnis, mit den Lakota über deren Wünsche und Vorstellungen zu diskutieren.

 

Anfang diesen Jahres hatte ich die Gelegenheit, einen im Reservat gedrehten Film finanziell zu unterstützen, damit dieser ver-öffentlicht und einem breiteren Publikum präsentiert werden konnte. Um den Film zu verstehen, sollten einige Grundkenntnisse zur Geschichte der Lakota vorhanden sein, da der tiefere Sinn und Inhalt des Films sonst wahrscheinlich nicht nachzuvollziehen ist. Der Film heißt "Neither Wolf nor Dog" von Steven Lewis Simpson nach dem ins deutsche übersetzte Buch "Die Letzten der Heiligen Dinge" von Kent Nerburn. Wer Interesse daran hat, melde sich bitte bei mir. Es macht Sinn, das Buch vorher zu lesen, da es deutlich umfassender als der Film ist und der Film derzeit nur in Englisch mit deutschen Untertiteln zu bekommen ist.

 

Aber nun ruft mich doch die Wildnis des kanadischen Nordens. Yukon, wir kommen wieder.  

Wir, Kurt, Olaf, Kai und ich, fliegen am 3. Juni 2018 von Frankfurt nach Whitehorse, um dort nach den notwendigen Besorgungen die Fahrt nach Carmacks anzutreten. Dort endete unsere letzte Tour, die wir von Johnsons Crossing auf dem Teslin River begannen.

 

Dieses Mal ist Dawson City unser Reiseziel, eine ca. 400 km lange Paddelreise auf dem Yukon, vorbei ein historischen Stätten mit einer Menge Einsamkeit und Wildnis.

 

Für Kurt endet die Tour danach und Olaf, Kai und ich lassen uns dann noch nach Skagway bringen, um den Chilkoot Trail zu wandern. Er ist für mich die Ergänzung zur Vervollständigung der alten Goldgräberroute, die damals hier begann und oftmals in Dawson City endete.

Der Trail bedeutet eine Wanderung durch ein Naturmuseum, denn an vielen Stellen sind Original Reste aus der Goldgräberzeit zu entdecken. Die Tour ist gut vorzubereiten und verlangt spätestens hinter dem Cheep Camp eine sehr gute Kondition. Es wird ein echtes Erlebnis, auf das ich mich schon freue.

 

Hier beginnt der Chilkoot Trail
Hier beginnt der Chilkoot Trail